MASCHINENBAU
Farbversorgung auf Großgebinde umgestellt und deutlich optimiert

Typisch Oltrogge: Bei der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH greifen nun renommierte Markenprodukte und innovative Eigenentwicklungen perfekt ineinander. Der Hersteller maritimer Kräne freut sich nun über deutlich verbesserte Lackiervorgänge.

PERFEKTE ERGEBNISSE FÜR RIESIGE PRODUKTE

Das erfreuliche Ergebnis: Die Produktivität der Lackieranlage in Rostock wurde deutlich erhöht – und nicht zuletzt auch die Arbeitssicherheit der Mitarbeiter. Die im Jahr 2002 gegründete Liebherr-MCCtec Rostock GmbH entwickelt und fertigt Hafenmobil-, Schiffs- und Offshorekrane sowie Reachstacker. Die Kunden kommen aus über 130 Ländern, das Spektrum reicht von großen Seehäfen über Werften und Inland-Terminals bis zu Reedereien. Im Jahr 2017 betrug der Jahresumsatz des Unternehmens 397,8 Millionen Euro, derzeit arbeiten mehr als 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Rostock. Die direkte Anbindung des Werks an die Ostsee bietet beste logistische Voraussetzungen – vor allem für den weltweiten Versand der groß dimensionierten Geräte, die Traglasten von bis zu 5.000 Tonnen aufweisen. Darüber hinaus trägt die Bündelung der maritimen Ressourcen am Standort Rostock dazu bei, die internationale Marktposition der Firmengruppe Liebherr im Bereich der Maritimen Krane zu stärken.

SICHERE LACKIERUNG MIT EFFEKTIVER SPÜLMITTELENTSORGUNG

Nach einer Umstrukturierung im Bereich der Lackierung suchte Liebherr nach einer besonders effi zienten
Lösung für Lackierarbeiten in der Produktion von Hafenmobilkranen. Seit September 2014 ist die Oltrogge-Lackierkabine inzwischen zur Beschichtung der einzelnen Baugruppen im Einsatz. „Die ursprüngliche Aufgabe bestand darin, den Versorgungsraum für die Lackierkabine auf Großgebinde für den Grund-, Zwischen- und Decklack umzurüsten“, erinnert sich der bei der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH tätige Betriebsingenieur Stefan Koop. „Es galt dabei, die Materialversorgung aus Kleingebinden und den damit verbundenen Mitarbeiteraufwand zu reduzieren“, fügt sein Kollege Carsten Drenkhahn, Leiter Oberfl ächenzentrum, an. Zugleich sollte die Prozess- und Arbeitssicherheit erhöht und somit auch die Qualität konstant hochgehalten werden.

Sprechen Sie uns an.

Die passende Lösung für Ihre Branche oder Anforderung haben wir auch für Sie.
Überzeugen Sie sich selbst.

Jetzt anrufen
FÜR SCHNELLES UND SICHERES ARBEITEN

Die Bauteile werden dreischichtig mit einem ZN-EP-Grundlack, einem EP-Zwischenlack und
einem PU-Decklack lackiert. Alle Lacke werden über die neue Dosieranlage vom Anliefergebinde über den Pufferbehälter bis zur Sprühpistole präzise gesteuert. Eine leistungsstarke Entsorgungsanlage mit eigenen Pistolenspühlboxen befördert Lackreste und Spülmittel direkt in den Abfallbehälter im Versorgungsraum. Durch die komplette Automatisierung der Farbversorgung sparen die Mitarbeiter nicht nur Zeit, sondern profitieren auch von mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Die Produktivität der Lackierkabine, die im täglichen Zweischichtbetrieb läuft, konnte zentral durch den Einsatz von Großgebinden deutlich gesteigert werden.

Uns hat die Kombination aus renommierten Produkten und innovativen Eigenentwicklungen überzeugt. Besonders, dass unsere Sonderwünsche lösungsorientiert umgesetzt wurden.

Carsten Drenkhahn · Leiter Oberflächenzentrum · Liebherr-MCCtec GmbH

Unsere Leistung – Ihr Kundenvorteil
  • Deutliche Produktivitätssteigerung durch Umstellung von Klein- auf Großgebinde in der Materialversorgung
  • Verringerter Verbrauch von Material und Spülmittel durch innovative Dosiertechnik
  • Mehr Arbeitssicherheit durch deutlich geringeren Aufwand bei Farbversorgung und Reinigung
  • Stabilere Prozesssicherheit durch deutlich mehr Automatisierung und digitale Überwachung bzw. Steuerung
LIEBHERR-MCCTEC ROSTOCK

2012 überzeugten erste Vorführung und Testreihen des Oltrogge-Teams die Verantwortlichen der Liebherr-MCCtec GmbH und legten den Grundstock für die erfolgreiche Zusammenarbeit. Das Unternehmen fertigt am Standort Roststock mit über 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern maritime Kräne für Seehäfen, Werften, Inland-Terminals und Reedereien in über 130 Ländern. 2017 erzielte das Unternehmen einen Jahresumsatz von ca. 397,8 Millionen Euro.

Liebherr-MCCtec Rostock GmbH · Liebherrstraße 1 · 18147 Rostock · www.liebherr.com
PDF-Download des vollständigen Projektberichts

Haben wir Ihre Neugier geweckt?

Gern entwickeln wir auch für Sie innovative Wege, um Energie zu sparen und Ihre Produktion zu optimieren. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Das könnte Sie auch interessieren
Wir sind gerne für Sie da.
Montag bis Donnerstag 7.30-16.30 Uhr und Freitag 7.30-15.15 Uhr
Serviceanfrage
Kontaktformular
nach oben