Welt retten: Schritt 4

"Think big" ist nicht immer der richtige Ansatz

Eine regelmäßige Prüfung und Optimierung der Auslegung Ihrer Druckluftanlage reduziert sofort messbar den Energieverbrauch.

Es heißt zwar im Allgemeinen gern „think big“ – allerdings führt ein überdimensionierter Kompressor zu einem überhöhten Energieverbrauch und somit direkt zu unnötigen Kosten.

Ihr Weg zu einer effizienten Druckluftanlage

Im besten Fall haben wir – wie in Schritt 2 und 3 beschrieben – bereits eine detaillierte Verbrauchsmessung durchgeführt und Druckluftverschwendungen ausgeräumt. Auch auf mögliche Leckagen haben wir Ihr System untersucht und einen Druckluftverlust ausgeschlossen.

Dies ist die optimale Ausgangssituation, um Größe und Druckband Ihres Kompressors zu hinterfragen. Denn überdimensionierte Kompressoren, die nach dem Motto „Viel hilft viel“ integriert wurden, sind ineffizient und verursachen hohe Leer- und Anlaufkosten – vom unnötig hohen Wartungsaufwand ganz zu schweigen.Nicht selten können wir jetzt aufzeigen, dass Sie risikofrei den Systemdruck senken können und somit künftig beispielsweise nur noch 7 bar, statt vorher 8 bar Druckluft produzieren müssen, denn die produzierten 7 bar kommen nun direkt und verlustfrei in Ihrer Produktion an – nichts geht unterwegs verloren.

Technische Beratung anfragen

Gern prüfen wir gemeinsam mit Ihnen die Optimierungsmöglichkeiten in Ihren System.

Jetzt anrufen

Jede Druckminderung um 1 bar führt zu einer Senkung des Energieverbrauchs um 7%. Auch das Auftreten und die Ausweitung von Leckagen wird durch eine Druckminderung verringert: 1 bar weniger Druck mindert die Auswirkungen von Leckagen um 13%.

Aber manchmal ergeben sich bei einem Systemcheck noch ganz andere Möglichkeiten: Ein geringeres Druckband ermöglicht gegebenenfalls sogar den Wechsel auf einen kleineren, sparsameren Kompressor mit weniger Motorleistung – und ermöglicht damit einen noch geringeren Energieverbrauch. So sparen Sie alles in Allem Energiekosten im Wert eines Segelbootes oder reduzieren Ihren CO2-Ausstoß um 1.870t.

Für alle Mitrechner
Hier finden Sie die getroffenen Annahmen für unsere Berechnung

Wir gehen vom Einsatz eines Kompressors mit 55 kW Nennleistung im 1-Schicht-Betrieb, sowie einem durchschnittlichen Strompreis von 20 Cent pro kW/h aus. Der Lebenszyklus eines Kompressors wird mit dem gesetzlichen Abschreibungszeitraum gleichgesetzt. Hieraus ergibt sich ein Einsparungspotential von 46.746 Euro. Sie wollen mehr erfahren?

Serviceanfrage
Kontaktformular
nach oben